Kräftig laufen die Fußballer derzeit unter der Woche auf, um ihre Nachholspiele zu absolvieren. In fünf Partien sind am heutigen Freitag (18.15 Uhr) die Vereine aus dem Haßbergkreis im Einsatz.


Kreisliga Schweinfurt 2

1. FC Haßfurt - TV Haßfurt
Ein Derby hat, so sagt man, seine eigenen Gesetze, doch diesmal ist der 1. FC Haßfurt im Duell mit dem TV klarer Favorit. Der Tabellenzweite will mit einem weiteren "Dreier" seine wieder gestiegenen Chancen auf den Relegationsplatz weiter verbessern. Eine Hoffnung aber bleibt den "Turnern": Drei ihrer bisher vier Siege in dieser Saison fuhren sie auswärts ein.
TV Königsberg -
SV Ebelsbach
Eindrucksvoll meldete sich der TV Königsberg nach zuvor zwei Niederlagen im Heimspiel am letzten Sonntag gegen die Spfr. Steinbach zurück. Nachlegen heißt nun die Devise gegen den SV Rapid Ebelsbach, um Platz 2 weiter im Blick zu behalten. Gegen die auswärtsschwache Elf um SVE-Spielertrainer Harald Kaiser, die lediglich einmal alle drei Punkte mit nach Hause nahm, soll zudem Revanche für die 1:4-Schlappe im ersten Aufeinandertreffen genommen werden.
Spfr. Steinbach - SG Eltmann
Die Niederlage in Königsberg ist abgehakt, der Blick der Steinbacher richtet sich längst auf die Partie gegen die SG Eltmann. Die immer noch zweitbeste Rückrundenmannschaft strebt gang klar einen Erfolg an, um weiter im Konzert um den Relegationsplatz mitspielen zu können. Die seit drei Partien sieglosen Wallburgstadter, die weder im Auf- noch mit Abstieg etwas am Hut haben, wollen sich freilich als harte Nuss erweisen.
SV Hofheim - SV Sylbach
Zum Nachbarderby empfängt der SV Hofheim den SV Sylbach. Für beide Mannschaften geht es um das Prestige, zumal sie als Siebter und Neunter in der Tabelle ohne Sorgen dastehen. Trotzdem werden beide Teams versuchen, den "Dreier" einzufahren und sich nicht herschenken - es ist ja ein Derby.
TV Jahn Schweinfurt -
FC Sand II

Um aus dem aktuellen Dreikampf um Platz 2 einen Vierkampf zu machen, strebt der FC Sand II beim Schlusslicht TV Jahn Schweinfurt einen "Dreier" an. Doch die heimschwachen Hausherren haben noch immer die Chance, den direkten Abstieg zu verhindern. Zum anderen gingen die Sander in ihren letzten fünf Auswärtspartien nur einmal als Sieger vom Platz.


Kreisklasse Schweinfurt 3

SC Trossenfurt -
RSV Unterschleichach
Nach der Heimniederlage gegen die DJK Oberschwappach sind die Chancen für den RSV Unterschleichach auf den Relegationsplatz stark gesunken. Nur mit einem Sieg beim SC Trossenfurt-Tretzendorf wären die Hoffnungen auf die Ausscheidungsspiele offenzuhalten. Die Hausherren streben ihren dritten "Dreier" in Folge an.


Kreisklasse Schweinfurt 4

SC Maroldsweisach -
TSV Forst II

Beim SC Maroldsweisach ist man nicht unbedingt zufrieden. Der achte Tabellenplatz täuscht etwas, denn bis zur Relegation sind es nur fünf Zähler. Gegen den TSV Forst II, der einen Punkt weniger hat, täte ein "Dreier" vor heimischer Kulisse gut, doch da muss mehr Stabilität in der Abwehr des SCM einkehren.

SG Dittelbrunn -
TSV Burgpreppach

Große Bedeutung kommt der Begegnung der SG Dittelbrunn gegen den TSV Burgpreppach zu, zumal beide Mannschaften in Abstiegsgefahr schweben. Bei den Gästen läuft nach der Winterpause nichts, vor allem in der Offensive herrscht ziemliche Flaute. Doch noch ist nichts verloren, zumal bis zum Mittelfeld der Tabelle der Abstand nicht zu groß ist. rn/di