Erst Public Viewing zum Basketball-Finale, dann Meisterfeier mit den Helden um Brad Wanamaker und schließlich nochmal Rudelgucken beim ersten deutschen EM-Spiel: Der Maxplatz musste am Sonntag einiges aushalten. Am Montagvormittag war davon kaum etwas zu erahnen - dank Stadtreinigung, wie Thomas Lorenz (34), Mitarbeiter vom Entsorgungs- und Baubetrieb, im Interview berichtet.

Wie hat denn der Maxplatz am Montagmorgen ausgesehen?
Thomas Lorenz: Gar nicht mal so schlimm wie befürchtet. Das Wetter hat schon die Feierlaune etwas getrübt, so dass die Party ein bisschen ins Wasser gefallen ist. Wir haben nur viele Fanklatschen, ein paar vereinzelte Sektflaschen und Papierschnipsel gefunden. Zwei Handkehrer haben um 6.15 Uhr angefangen, eine halbe Stunde später kam noch eine Kehrmaschine dazu, und nach eineinhalb Stunden war die Arbeit erledigt. Insgesamt wurden 1,1 Kubikmeter Müll zusammengekehrt - das ist vergleichsweise nicht viel.

Bedeuten die Public Viewings allgemein viel Arbeit für die Stadtreinigung?
Es geht, aber wenn das Wetter passt, ist es mit eineinhalb Stunden Arbeit wie am Montagmorgen nicht getan. Finden keine Veranstaltungen am Maxplatz statt, brauchen wir nur einen Handkehrer und eine Maschine. Nach 20 Minuten sind die fertig.

Welche Veranstaltung in der Stadt bedeuten am meisten Arbeit für den Entsorgungsbetrieb?
Die Sandkerwa und inzwischen auch Bamberg zaubert. Wenn viele Touristen da sind und es eng wird, dann fällt auch viel Müll an. Allerdings lässt sich das alles von unserer Seite gut handhaben. Mit einer gewissen Vorlaufzeit kann man alles einrichten.
Haben Sie generell eine Bitte an die Besucher der Innenstadt?
Ja, Pizzaschachteln und Coffee-to-go-Becher nicht in öffentlichen Mülleimern entsorgen, sondern mitnehmen und daheim wegwerfen. Vor allem Pizzaschachteln bereiten uns einigen Ärger. Die werden nämlich zusammengeknüllt in Abfalleimer gequetscht, gehen dann auf und füllen auf einmal den kompletten Korb aus. In der Folge liegt dann der andere Müll einfach daneben.

Die Fragen stellte
Michael Memmel