Ein nicht alltägliches Benefizkonzert gab es im Freien in Arnstein. Am "Florentiner Gärtchen" spielten die "Alphornfreunde Sommerberg" gemeinsam mit den "Freigerichter Alphornisten" klassische Alphornstücke, aber auch moderne Kompositionen.

Die "Alphornfreunde Sommerberg", das sind Alexander Kneuer aus Arnstein, Tilman Faber aus Bad Bocklet und Martin Heid aus Fuchsstadt, die eine Freundschaft zu den Alphornisten aus Freigericht pflegen.

Von Klassik bis Blues

So entstand die Idee zum ersten Gemeinschaftskonzert, dem zahlreiche Zuhörer in einer zauberhaften Frühlingsatmosphäre beiwohnten. Die beiden Alphorn-Gruppen begannen und schlossen mit einem gemeinsamen Stück das Konzert, für das statt Eintrittsgeldern Spenden zugunsten des Malteser Kinderpalliativ-Teams erbeten waren. Die beiden Gruppen spielten dann abwechselnd Vorträge - klassische Klangstücke, aber auch Blues, Rock, Swing, Cha-Cha und sogar einen Tango, wobei die Zuhörer mitwippten und -klatschten.