Zwei Schülerinnen haben die dreijährige Ausbildung zur staatlich anerkannten Heilerziehungspflegerin an der Fachschule für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe mit einer 1 vor dem Komma bestanden: Sarah Lang mit 1,40 und Alexandra Kürschner mit 1,50. Noch erfolgreicher waren die Männer und Frauen in der zweijährigen Ausbildung, denn hier gab es sieben Einser. Und in der einjährigen Ausbildung hatte Melanie Hahn mit der Note 1,45 die Nase vorn.

Es war eine besondere Abschlussfeier, denn die Ansprachen und auch die Aushändigung der Zeugnisse fand in der Stiftskirche statt. Schulleiter Jan Banet blickte auf eine schwierige Zeit mit Lockdown und Distanzunterricht zurück. "Ich kann Ihnen versichern, dass Sie diese besondere Zeit nie wieder vergessen werden, denn Sie haben diese Krise eigenständig gemeistert. Sie mussten sich selbst organisieren, Sie mussten selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten. Dafür ein dickes Kompliment, denn als ich gestern die Zeugnisse unterschrieben habe, war ich wirklich begeistert. Sie sind der Beweis dafür, dass Sie etwas leisten können."

Alle 46 Schülerinnen und Schüler haben sich der Aufgabe gestellt und einen Abschluss erreicht. Es wurden zehn Heilerziehungspflegehilfeabschlüsse und 34 Heilerziehungpflegeabschlüsse erreicht. Den Absolventinnen und Absolventen wünschte Banet, dass sie mit Hoffnung und Zuversicht an ihr Leben herangehen, ganz gleich, wie konkret die Planungen und Perspektiven aussehen mögen. Banet verwies darauf, dass jede Krise zugleich auch eine Chance ist, sie müsse aber ergriffen werden: "Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern darauf, auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Sie haben es geschafft, trotz widriger Umstände, Ihren Abschluss zu erreichen, also Ihre Leistungen auf den Punkt abzurufen." Die Fachschülerinnen und Fachschüler, die die Ausbildung mit der Note 1 bestanden haben: einjährige Ausbildung Heilerziehungspflege: Melanie Hahn (1,45); zweijährige Ausbildung Heilerziehungspflege: Alisa Hartan (1,20), Fabienne Dreßel (1,30), Gloria Käppler (1,39), Julia Schappert (1,30), Laura Spindler (1,30), Martin Mnich (1,40), Markus Böhner (1,50); dreijährige Ausbildung Heilerziehungspflege: Sarah Lang (1,40), Alexandra Kürschner (1,50). Die fachgebundene Fachhochschulreife haben Markus Böhner, Corinna Dück und Christian Eichner erreicht. Werner Reißaus