"Schenke Leben, spende Blut" - diese Aussage trifft auf die Männer und Frauen zu, die zum Blutspendetermin des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) in Steinwiesen gekommen waren. Trotz der großen Hitze und eher Freibadtemperaturen konnten sich die Helfer der BRK-Bereitschaft über den Spenderzulauf nicht beklagen. Laura Hümmer und Jennifer Koch aus Steinwiesen, Lukas Deuerling (Nurn), Theresa Walter (Wolfersgrün), Anna Kühr (Steinbach), Nicole Krump (Wallenfels), Robert Richter (Kronach) und Saskia Hoffmann (Erlangen) kamen zum ersten Mal zum Blutspenden.


Viele Liter Blut gespendet

94 Spender waren insgesamt gekommen, 86 von ihnen wurden zur Spende zugelassen. Auch Ehrungen konnte Bereichsleiter Thomas Reißig durchführen. Besonders freute er sich über die 75. Spende von Robert Hollendonner.
Für zehn Spenden wurden Sebastian Witzgall aus Marktrodach, Philipp Müller aus Nurn und Ingo M. aus Steinwiesen geehrt. Zum dritten Mal als Lebensretter hatte sich Lukas Richter eingefunden.
Im Einsatz waren 14 Mitglieder der Bereitschaft, des Jugendrotkreuzes und ehrenamtliche Helfer. Der nächste Blutspendetermin in Steinwiesen ist am 28. Oktober ab 17 Uhr in der Kulturhalle. sd