Zwei leicht verletzte Fahrzeuginsassen, zwei demolierte Autos und mindestens 20 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Abbiegeunfalls am Sonntagnachmittag bei Bad Rodach. Das berichtet die Polizeiinspektion Coburg.

Frontalzusammenstoß

Ein 66-jähriger VW-Fahrer fuhr um 13.45 Uhr von Bad Rodach auf der Kreisstraße CO 4 in Richtung Holzhausen. Beim Abbiegen auf den Parkplatz des Waldbades übersah der Mann den BMW einer 23-Jährigen aus dem Landkreis Hildburghausen. Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen und die beiden Fahrzeugführer zogen sich durch den Aufprall leichte Verletzungen zu. Beide Autofahrer wurden vom Rettungsdienst in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Die unfallbeschädigten und nicht mehr fahrbereiten Autos schleppte ein Abschleppdienst von der Unfallstelle. Die Feuerwehr aus Bad Rodach sperrte die Unfallstelle während der Aufnahme des Verkehrsunfalls und entsorgte ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten der Unfallfahrzeuge.

Die Coburger Polizisten ermitteln wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr. red