Zweiter Bürgermeister Martin Döring begrüßte am Donnerstagnachmittag in Vertretung des Ersten Bürgermeisters Franz Uome die 48 neuen Mitbürger aus der Ukraine herzlich zum Willkommens-Kaffee im Bürgersaal der Oberlandgemeinde.

Vorstellung der Gemeinde

Auch Pfarrer Adrian und Pater Andreas ließen es sich nicht nehmen, dabei zu sein. Gerne sorgte die Diplom-Germanistin Ludmila Belyachkova aus Großrehmühle für die Beseitigung der sprachlichen Hindernisse. Sie freute sich, dass so viele zum Kaffeetrinken, gegenseitigen Kennenlernen und Vorstellen gekommen waren.

Marktgemeinderätin Margret Schobert will zusammen mit Norbert Schmidt Deutschkurse organisieren. Und Ferdinand von Schau wird gerne nötige Medikamente für die Ukraine beschaffen. Heike Söllner von der Landkreisverwaltung überbrachte den Gekommenen die herzlichen Grüße von Landrat Klaus Peter Söllner.

Martin Döring stellte die Marktgemeinde Marktleugast mit ihren 23 Ortsteilen und 3200 Einwohner vor. Er ging auch auf viele Freizeitangebote sowie die umgebende Natur zum Wandern und Spazierengehen ein. Helferkreise werden organisiert.

Sprachkurse werden angeboten

Gerne bereit steht zudem die Caritas Kulmbach, um zu unterstützen und beizustehen. Sprachkurse sind zweimal die Woche und dauern sechs Wochen. Derzeit sind 720 Personen aus der Ukraine im Landkreis. Die Ukrainer werden noch im Mai Unterstützung vom Landkreis bekommen sowie Spiel- und Bastelsachen erhalten.

Klaus-Peter Wulf