Der Frankenwaldverein, Ortsgruppe Kleintettau, und der Forstbetrieb Rothenkirchen der Bayerischen Staatsforsten, sowie Bernd Heinz von der Naturschutzwacht des Landkreises Kronach, arbeiten weiter Hand in Hand für Natur- und Tierschutz in der Region. Nachdem man schon etliche Projekte gemeinsam ins Leben gerufen und erfolgreich durchgeführt hat, wurde nun in der Rennsteigregion ein neues Projekt aus der Taufe gehoben.

Nach dem Motto: "Frankenwald verbindet" wurde in Ebersdorf bei Ludwigsstadt in Zusammenarbeit von Christian Goldammer (Revierleiter Tettau, Forstbetrieb Rothenkirchen), Heinrich Opel von der Waldbesitzervereinigung Rennsteig, Alois Porzelt (Frankenwaldverein Ortsgruppe Kleintettau), Bernd Heinz (Naturschutzwacht Landkreis Kronach) und Gerhard Baier (Dachdecker aus Ebersdorf) ein gemeinsames Projekt zum Schutz von Fledermaus und Kauz ins Leben gerufen. Bernd Heinz (Ideengeber) und Heinrich Opel machten sich an die Arbeit und erbauten 25 Fledermauskästen und vier Kauzkästen. Die Dächer dazu, wurden vom Dachdecker Gerhard Baier fachmännisch mit heimischen Schiefer gedeckt.

Im Revier von Christian Goldammer sollen die Quartiere durch den Frankenwaldverein Ortsgruppe Kleintettau an verschiedenen Standorten angebracht werden. Für ihre Herstellung wurden ehrenamtlich circa 30 Arbeitsstunden geleistet.

Den Initiator und Ideengeber beschäftigen gedanklich bereits weitere Projekt, wie zum Beispiel Behausungen zum Schutz der Gartenschläfer. Revierleiter Christian Goldammer zeigte sich hocherfreut über diese Initiative und die Durchführung des Projektes. Auf Initiative von Bernd Heinz wurden in Zusammenarbeit mit dem Forstbetrieb Rothenkirchen schon ein Trekkingplatz, ein Naturlehrpfad, Pflanzaktionen Tanne/Buche im Staatswald sowie Ruhebänke und Sitzgruppen gebaut und im Staatswald aufgestellt. Wer gerne mitmachen möchte ist jederzeit willkommen und möchte sich bei Bernd Heinz, Handy 0171/3452067, bitte melden. eh