22 neue Corona-Fälle hat das Landratsamt für Mittwoch, 19. Mai, im Landkreis Bad Kissingen gemeldet. Aktuell sind 158 Menschen mit dem Virus infiziert, gegenüber dem Vortag sind 17 weitere Personen genesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt nach Berechnung des Staatlichen Gesundheitsamtes 62,0, wie es im Pressebericht heißt.

260 Personen in Quarantäne

Bisher sind im Landkreis Bad Kissingen insgesamt 3542 Corona-Fälle bestätigt. Als gesundet gelten inzwischen 3284 Personen. 100 Personen, die positiv auf Covid-19 getestet waren, sind gestorben. 260 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in Quarantäne, stationär behandelt werden momentan neun Personen. Die Zahl der aktuell Infizierten teilt sich wie folgt auf die einzelnen Regionen im Landkreis auf: Bad Kissingen (100), Hammelburg (22), Bad Brückenau (36).

Eine Einrichtungen ist laut Presseinformation des Landkreises erneut betroffen: das Willy-Brandt-Haus Bad Brückenau (ein/e weitere/r MitarbeiterIn).

Zu den Impfungen im Landkreis Bad Kissingen wurden folgende aktualisierte Zahlen herausgegeben: Es sind bislang 41 106 Erstimpfungen verabreicht, davon 29 794 im Impfzenrum und 11 312 in Arztpraxen. An Zweitimpfungen wurden insgesamt 11 483 gezählt, davon 10 885 im Impfzentrum und 598 Arztpraxen . Die Impfquote liegt bei den Erstimpfungen bei 39,8 Prozent und bei den Zweitimpfungen bei 11,1 Prozent.

Die Sieben-Tage-Inzidenz gibt die Anzahl der Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen wieder, bezogen auf 100 000 Einwohner. Die vom Landkreis Bad Kissingen veröffentlichten Werte stützen sich auf den aktuell vorliegenden Stand des Gesundheitsamtes. Bei der Frage des (mehrtägigen) Über- beziehungsweise Unterschreitens eines Schwellenwertes ist die vom Robert-Koch-Institut (RKI) täglich veröffentlichte Inzidenz maßgeblich.

Weitere Informationen rund um die Corona-Pandemie veröffentlicht das Bad Kissinger Landratsamt im Internet auf der Seite www.landkreis-badkissingen.de/coronavirus. red