In Fürth kam es in einem Supermarkt zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen einem Kunden und einem Angestellten. Der 55-Jährige wurde des Ladens verwiesen, wollte jedoch nicht gehen.

Bei der folgenden Rangelei wurde er so schwer verletzt, dass er wiederbelebt werden musste. Wie die Polizei nun mitteilte, ist der Mann im Krankenhaus verstorben.

Update vom 17.01.2022: Mann stirbt nach Prügelei in Fürther Discounter

In einem Discounter in der Gartenstraße in Fürth ereignete sich am Mittwoch (12. Januar 2022) eine gewalttätige Auseinandersetzung. Wie das Polizeipräsidium Mittelfranken berichtete, hatte ein 55-Jähriger im Geschäft "lautstark herumgepöbelt". Als ihn ein Angestellter des Ladens verwies, kam es zur Prügelei.

Der Kunde stürzte dabei zu Boden und wurde bewusstlos. Er musste wiederbelebt werden. Seine schweren Kopfverletzungen wurden zunächst in einer Fachklinik behandelt, am Wochenende verstarb er jedoch an den Folgen seiner Verletzungen. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Die Fürther Kriminalpolizei führt die Ermittlungen zur Tat und bittet erneut um Zeugenhinweise. Personen, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalls im Discounter aufgehalten haben, werden gebeten, sich unter der Nummer 0911/2112-3333 zu melden.

Ursprüngliche Meldung vom 12.01.2022: Mann pöbelt in Supermarkt in Fürth - schwere Kopfverletzung

Am Mittwoch (12. Januar 2022) kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einem Discounter in der Fürther Gartenstraße. Laut Polizeipräsidium Mittelfranken hatte ein 55 Jahre alter Mann gegen 11.55 Uhr den Supermarkt betreten und "lautstark herumgepöbelt".

Ein Angestellter verwies ihn daraufhin des Ladens. Doch anstatt der Aufforderung nachzukommen, kam es im Bereich der Kassen zu einer Prügelei zwischen den beiden Männern. Infolgedessen stürzte der 55-Jährige zu Boden und verlor das Bewusstsein.

Er zeigte zwischenzeitlich keine Lebenszeichen mehr, einer Polizeistreife gelang es jedoch den Verletzten bis zum Eintreffen von Rettungsdienst und Notarzt wiederzubeleben. Der 55-Jährige wurde mit einer schweren Kopfverletzung in eine Fachklinik gebracht.

Die Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Ablauf des Geschehens übernommen. In diesem Zusammenhang suchen die Beamten nach Zeugen. Personen, die sich zum Zeitpunkt des Vorfalls in dem Laden in der Gartenstraße aufgehalten haben, werden gebeten, sich unter der Nummer 0911 2112-3333 bei der Polizei zu melden.

Vorschaubild: © NEWS5 / Bauernfeind (NEWS5)