Das Wetter in den nächsten Tagen ist durchwachsen, dennoch eignet es sich für eine kleine Wanderung oder den ein oder anderen Ausflug. Nur vereinzelt melden der fränkische Wetterexperte Stefan Ochs ("Wetterochs") und der Deutsche Wetterdienst (DWD) Regen.

Am Freitag erreicht Franken warme Föhnluft von den Alpen, die uns Temperaturen bis zu 21 Grad bringt. Zum Nachmittag tritt ein mäßiger Wind auf, insgesamt ist der Freitag jedoch laut Stefan Ochs heiter bis wolkig und trocken.

Wetter am Wochenende: Von Sonne bis Regen ist alles dabei

In der Nacht zum Samstag sagt der Deutsche Wetterdienst nur wenige Wolken und Tiefstwerte von 13 bis 7 Grad voraus. Tagsüber sollten Sie trotzdem lieber einen Schirm mitnehmen: Mittags erreicht uns eine Kaltfront, die von mäßigen bis starken Böen begleitet wird. Am Nachmittag überqueren uns dann Wolkenfelder, die hier und da etwas Regen mit sich bringen. Die Höchsttemperaturen werden mit 21 bis 23 Grad in der Mittagszeit erreicht.

Der Regen vom Tag kühlt die Luft aus, in der Nacht bleibt es aber voraussichtlich trocken. Die Temperaturen sinken auf 8 bis 2 Grad ab. Damit wird es auch sonntags mit Maximalwerten von 14 bis 18 Grad insgesamt kühler. Sonne und Wolken wechseln sich ab und es kann in Franken gelegentlich zu starken Windböen kommen. In der Nacht kann es erneut regnen.

Auch in der kommenden Woche bleibt es herbstlich frisch mit einigen kurzen Regenphasen. Die Temperaturen bleiben laut Vorhersage von Stefan Ochs gemäßigt bei etwa 16 Grad.