Die Deutsche Sprache zeichnet sich durch ihre Vielfalt und Anpassungsfähigkeit aus: 16 größere Dialektverbände und unzählige Mundarten bringen mit ihren Eigenheiten selbst herumreisende Muttersprachler zum Schwitzen. Ungeachtet der vielen Dialekte und Besonderheiten gibt es jedoch ein Problem, mit welchem jede deutsch sprechende Person konfrontiert ist - egal aus welcher Region sie stammt: Wann heißt es das und wann dass?

Das Problem fällt eigentlich nur in der Rechtschreibung auf. Im mündlichen Austausch ist es egal, ob man das oder dass verwendet - man hört sowieso keinen Unterschied. Dass sich Fehler allerdings beim Verfassen von E-Mails oder Briefen einschleichen, das ist für so manchen eine vertraute Situation. Passiert das beispielsweise auf der Arbeit, muss man dem Chef oder den Kollegen erstmal erklären, dass das nur ein Flüchtigkeitsfehler war - irgendwie peinlich.

Wie gut kennst du dich mit das und dass aus?

Kannst du unsere acht Fragen beantworten?

Es gibt einen einfachen Trick um herauszufinden, ob es das oder dass heißt: Einfach die Probe machen! Wenn man das fragliche Wort durch dies(es), jenes oder welches ersetzen kann, dann handelt es sich um das mit einem "s". In der Anwendung sieht das so aus: "Das Essen ist lecker", wird zu "Dieses essen ist lecker." Dass kann dagegen niemals durch ein anderes Wort ersetzt werden. Die genaue Regel mit der zugrunde liegenden Grammatik kann man auf der Website des Dudens nachlesen.

Wenn dir das Quiz gefallen hat, dann schau doch mal bei unserem Quiz über als oder wie vorbei - eine Stolperfalle nicht nur für Franken.

 

 

Vorschaubild: © Pixabay License