Als Sieger gingen bei dem bunten Pinzberger Spektakel Maximilian Hack und seine Freundin Vanessa Roth aus Leutenbach hervor.

Vor 19 Jahren etablierte sich der Verein der Kirchweihburschen von Pinzberg in seiner jetzigen Form. Mit 26 Burschen haben sie den Kirchweihbaum aufgestellt, erzählt ihr Vorsitzender Andreas Werner. "Wir können auch noch tanzen, so wie es immer guter Brauch war", sagte Stefan Greif.


Guter Brauch

Greif spielte dabei auf die Tatsache an, dass viele junge Leute den klassischen Tanz andernorts nicht mehr beherrschen. Seit Jahren gehört es zum guten Brauch, dass im Vorfeld Bürgermeister Reinhard Seeber (CSU) mit den Jüngsten in der Gemeinde einen Baum für die Kinder aufstellt.

Unter den Klängen des Pinzberger Musikvereins zogen die Tanzpaare nach dem Betzentanz zum benachbarten Gasthaus "Eger". Dass dessen Juniorchef und seine Freundin den Betzen gewonnen hatten, dürfte die Stimmung zusätzlich angeheizt haben.