Bei einem schweren Verkehrsunfall am Montagvormittag bei Schlammersdorf ist eine Autofahrerin schwer verletzt worden.

Exakt an der Stelle, an der im Dezember ein Fahrradfahrer von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden war, kollidierte die VW-Fahrerin aus dem Kreis Forchheim mit einem Lieferwagen.

Gegen 10.30 Uhr kam es an der Einmündung der Kreisstraße FO 45 in die Staatsstraße 2264 zu dem schweren Zusammenstoß. Eine 19-jährige Autofahrerin wollte laut Polizei Forchheim von der Kreisstraße aus nach links auf die Staatsstraße in Richtung Neuses einfahren. Dabei übersah sie einen von links herannahenden Lastwagen. Der 57-jährige Lkw-Fahrer, der in Richtung Hallerndorf unterwegs war, bremste noch stark ab und versuchte nach links auszuweichen, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht verhindern.


Im Auto eingeklemmt


Die Autofahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Feuerwehren Hallerndorf und Eggolsheim mit der Rettungsschere aus dem total beschädigten Auto geborgen werden.

Sie wurde schwerstverletzt durch den Rettungsdienst in ein Klinikum eingeliefert. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf insgesamt 15 000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Pautzfeld war zur Verkehrslenkung und Fahrbahnreinigung eingesetzt. Die Straße musste für drei Stunden gesperrt werden.