Der Streit, der in der jüngsten Ratssitzung entbrannte, begann genau genommen schon im August. Da nämlich hatte Bürgermeister Heribert Weber (Wählergemeinschaft Willersdorf-Haid/WG Hallerndorf) zu einer Ortsbegehung nach Willersdorf eingeladen. Das Problem: Weber lud telefonisch, er lud mitten in der Urlaubszeit und er lud erst am Vorabend des Ortstermins. Nur 9 der 16 Gemeinderäte waren gekommen.
Und die sollen den Bürgermeister dann beauftragt haben, die Instandsetzungsarbeiten der Straße und die Auswechslung des Oberflächenkanals auszuschreiben. So jedenfalls will es Weber nach der Ortsbegehung verstanden haben.

Unter Protest den Saal verlassen

Als der Bürgermeister nun in der jüngsten Ratssitzung die Ergebnisse der Ausschreibung auf den Tisch legte, wollte Werner Schwarzmann (WG Pautzfed) seinen Augen nicht trauen.