Gleich fünf Fußballvereine üben den Schulterschluss, indem sie eine große Spielgemeinschaft (SG) für den Bereich ab D-Schüler bis einschließlich A-Jugend beschlossen haben. Sie hatten teilweise bereits kleinere Spielgemeinschaften, sehen aber in der großen Lösung eine langfristig und stabile Zukunftsperspektive für die Vereine und ihre Jugendlichen. So wollen die DJK-TSV Pinzberg, SpVgg Hausen, DJK-TSV Kersbach, DJK-SC Oesdorf und DJK Wimmelbach gemeinsame Wege gehen.

Bei einem kurzen Gespräch vor einer Arbeitssitzung im Sportheim Pinzberg ist das große Interesse aller sofort erkennbar. Der Gedanke einer solchen Verbindung reifte bei den Beteiligten im November 2015, wie Helmut Leidner, Vorstand Bereich Sport in Pinzberg, erläutert. Eine Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe soll es werden. Immer weniger Jugendliche stehen im Nachwuchs für den Spielbetrieb zur Verfügung.