Die Autobahndirektion (ABD) Nordbayern treibt die Pläne für eine Autobahnraststätte bei Eggolsheim weiter voran: Im Moment ist die ABD dabei, die Vorwentwurfsplanung für die Rastanlage "Regnitztal" abzuschließen, erklärte ein Mitarbeiter auf Nachfrage. Als Nächstes muss das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur genehmigen, ob Haushaltsmittel für das Projekt bereit gestellt werden. Wenn der Bund den Vorentwurf genehmigt, ist das Feststellungsverfahren geplant. Einen Zeitplan, wann es soweit ist, ist noch nicht bekannt.

"Derzeit ist noch keine Beteiligung der Bürger vorgesehen. Das kommt zu einem späteren Zeitpunkt", erläutert Berthold Hübner, Sachgebietsleiter der Autobahndirektion.


Die ABD Nordbayern will unweit des bestehenden A 73-Parkplatzes Regnitztal einen Tank- und Rastplatz mit rund 100 Lkw-Parkplätzen errichten. Für die Anlage werden zwölf Hektar Land benötigt, die betroffenen Ackerbauern protestieren.

Mehr zu dem aktuellen Stand der Planungen und eine interaktive Übersicht der Ereignisse rund um die geplante Rastanlage bei Eggolsheim erfahren Sie auf inFrankenPLUS.