Im Mittelpunkt des Sommerfests der Kindertagesstätte St. Nikolaus stand die Segnung der neu gestalteten Gemeinschaftshalle. Diese Aufgabe nahm Pfarrer Zlatko Kidjemet in die Hand.

Die ehemalige Leiterin von St. Nikolaus, Elligunde Metzner, hatte noch kurz vor ihrem Ruhestand die 60.000 Euro teure Maßnahme angestoßen. Die Erzdiözese und die Stadt Bamberg bezuschussten die Maßnahme mit je 13.00 Euro.

Neue Farben und Bilder

Dabei wurden die helle Holzdecke lasiert, die Wände neu gestrichen und die Eingangsbereiche zu den drei Gruppenräumen orange, rot und grün gestrichen. Abschließend dekorierten die Arbeiter das Ganze noch mit hübschen Bildern. Dass dann auch gleich noch die alte Einrichtung durch neue helle Möbel aus Massivholz ersetzt wurde, verleiht dem großen Eingangs- und Spielbereich von St. Nikolaus einen ganz besonderen Charme.

Mit Liedern Tanzvorführungen und einem Singspiel, das sich um die Bewilligungsphase vor der Umgestaltung gedreht hat, unterhielten die Kleinen ihre Gäste bestens. Anschließen duften sich die kleinen Künstler selbst ein wenig zurücklehnen: Ein Magier unterhielt es mit seinen Kunststücken.