Zwar signalisieren eine durchgezogene Linie mit Abbiege-Pfeilen und ein Verkehrszeichen, dass die Autofahrer gerade aus weiterfahren sollen. Doch sind dagegen einige Autofahrer offenbar resistent und biegen trotzdem links ab.

Gegenverkehr und Stau

"Wäre vielleicht gar nicht so schlimm, wenn kein Gegenverkehr kommen würde und auch die Verkehrsteilnehmer, die hinter diesen Linksabbieger kommen, nicht behindert würden", findet Heike Roth vom Straßenbauamt Bamberg. So aber bilden sich vor allem in Abendstunden Staus hinter den Linksabbiegern, die nicht abbiegen können, bis in die Bamberger Straße hinein. Und von stadtauswärts kommen viele weitere Autos. Wegen des Staus müssen Autofahrer, die auf die Bügstraße abgebogen sind, vermehrt darauf achten, keinem hinten draufzufahren, der zum Lidl-Supermarkt falsch abbiegen möchte. Andere Autofahrer missbrauchen die Einfahrt zur Tankstelle, um die Wartezeit an der Ampel zu umgehen.

Zudem sind viele Autofahrer, die den Parkplatz in der Bügstraße (neben der Aral-Tankstelle) verlassen, offenbar der Meinung, sie hätten Vorfahrt. "Die Rechts-vor-links-Regelung gilt hier nicht", unterstreicht die Mitarbeiterin des Straßenbauamtes, die vor einer erhöhten Unfallgefahr in diesem Bereich warnt. Vielfach erhielten die aufmerksamen Verkehrsteilnehmer, die in dieser Situation bremsen, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden, als "schönen Gruß" den Mittelfinger gezeigt oder "der Zeigefinger wandert an den Kopf".