Da leuchteten nicht nur die Augen des Bürgermeisters Helmut Krämer und seines 16-monatigen Enkelkindes Lennard, als der Nikolaus in Gestalt des Zweiten Bürgermeisters Hans Göller und Knecht Rupprecht der Kutsche entstiegen, um die kleinen Gäste aus dem großen Sack mit Süßigkeiten zu beschenken. Die Kleinen durften danach auch gleich noch mit dem Pferdegespann eine Rundfahrt machen.

Da waren aber auch die Stände der Vereine und gewerblichen Anbieter dicht umlagert, an denen die traditionellen weihnachtlichen Spezialitäten angeboten wurden, an denen man sich an einem Glühwein oder einem Selbstgebrannten erwärmen und bei einem Plausch mit Verwandten und Bekannten gemütlich verweilen konnte.