Mit 225 Millionen Tagesbesuchern 2017 boomt der Tourismus in Franken. Im Zuge dieses Aufwindes will sich Forchheim als "Perle und Geheimtipp" positionieren. Dies erklärte Wirtschaftsförderer Viktor Naumann, der gemeinsam mit dem Leiter der Tourist-Information, Nico Cieslar, den neuen Werbeauftritt der Stadt vorstellte. Dem an Städtereisen interessierten Publikum präsentiert sich Forchheim in gedruckter Form und in seinem Online-Auftritt jetzt in einem einheitlichen Erscheinungsbild.

Jedes Eckla liebenswert

Ein Corporate Design extra für den Bereich Tourismus hat die Tourist-Information der Stadt Forchheim entwickelt: Alle Broschüren wurden neu aufgelegt, die Homepage www.forchheim-erleben.de überarbeitet sowie neue Souvenirs kreiert. Der touristische Werbeslogan lautet "Forchheim - Jedes Eckla liebenswert fränkisch".

"Dieses Motto und die Themenschwerpunkte Geschichte und Tradition, Bier und Kulinarik sowie Natur und Aktivitäten gehen aus dem Tourismuskonzept hervor, was wir im vergangenen Jahr erarbeitet haben", so Nico Cieslar, Leiter der Tourist-Information.

Der gesamte Inhalt der Broschüren wurde neu verfasst und strukturiert. Zudem ließ Cieslar über hundert professionelle Fotos von den schönsten Ecken Forchheims anfertigen. Das Ergebnis sind sechs unterschiedliche Broschüren mit folgenden Titeln: "Spurensuche" (ein Rundgang, der zu allen Sehenswürdigkeiten führt), "Herzstücke" (alle Forchheim Highlights zu den Themen Geschichte, Kulinarik und Aktivitäten), "Abenteuerstadt" (eine Kinderstadtrallye), "Streifzug" (alle Angebote für Gruppen und Individualreisende), "Feierlaune" (alle Veranstaltungshighlights) und "Wanderlust" (eine Wanderkarte mit verschiedenen Rundwegen). Darüber hinaus wurde die Internetseite www.forchheim-erleben.de optisch an das neue Design angepasst und auch der gesamte Inhalt überarbeitet. Ebenfalls in neuem Design gibt es Souvenirs wie Flaschenöffner, USB-Sticks, Stofftaschen und vieles mehr.

30 000 Euro investiert

Rund 30 000 Euro habe man in das Corporate Design investiert, berichtet Cieslar. Da zu kommen die Druckkosten. Die Imagebroschüre "Herzstücke" wurde in einer Auflage von 6000 Exemplaren produziert. Ein Nachdruck sei jederzeit möglich, betonte Cieslar.

Schiff ahoi

Es sei auch geplant, die Broschüren in englischer Sprache herauszugeben, berichtete der Leiter der Tourist-Info. "Wir bekommen mit der Anlagestelle für Bootstouristen an der Lände internationales Publikum", betonte Viktor Naumann. Bereits 2019 werden die ersten Flusskreuzfahrtschiffe erwartet.

Der Kommentar von Andreas Oswald

Gut so. Die 30 000 Euro für den neuen touristischen Werbeauftritt sind gewinnbringend angelegt. Das zahlt sich für alle aus: Für die Händler, für die Gastronomen - letztlich für jeden Bürger, denn Forchheim wird (noch) attraktiver werden. Die Stadt ist aus einem touristischen Dornröschenschlaf erwacht. Doch die schönen Werbebilder müssen mit der Wirklichkeit übereinstimmen. Da ist in manchem Eckla der Lack ab. Beispielsweise dort, wo seit einem Jahr ein Loch in der Pfalzgrabenmauer klafft. Wann wacht das Bauamt aus seinem Dornröschenschlaf auf?