Längst vorbei sind die Zeiten, als man sich in der Stube des Bürgermeisters traf, um Probleme zu besprechen und um zu politisieren. Diese Szenen kennt man heute bestenfalls noch aus dem Komödienstadl.
Heute üben immerhin noch 18 Bürgermeister der 29 Gemeinden im Landkreis das Amt des Bürgermeisters ehrenamtlich aus. Im gesamten Freistaat Bayern haben 930 Gemeinden einen ehrenamtlichen Bürgermeister laut dem Bayerischen Landesamt für Statistik. Mit den umfangreicheren Aufgaben dieser ehrenamtlichen Bürgermeister hat sich deren Tagesablauf gravierend verändert.

Die Hiltpoltsteiner Bürgermeisterin Gisela Bauer fährt gegen 7 Uhr morgens zur ersten Baustelle zu ihren Gemeindearbeitern. Vor Ort informiert sie sich, wie die Arbeiten in Möchs vorangehen und ob etwas benötigt wird. Von dort aus fährt sie zur Kläranlage nach Hiltpoltstein, bespricht mit den Mitarbeitern und dem Architekten die kosmetischen Feinheiten für die Außenanlage und fährt anschließend nach Nürnberg, zur nächsten Baustelle für Kabel Deutschland, bevor sie in ihrem Büro die Arbeiten auf ihrem Schreibtisch in Angriff nimmt und immer wieder zum Telefonhörer greift.

Am Feierabend geht's weiter


Hauptberuflich ist die Hiltpoltsteiner Bürgermeisterin Sprecherin von Kabel Deutschland.