Als "eine der wichtigsten Weichenstellungen seit dem Zweiten Weltkrieg" bezeichnete Bürgermeisterin Christiane Meyer (NLE) die Entscheidung pro oder contra eine Tunnel-Lösung als Umgehung der Bundesstraße 470 bei Ebermannstadt. Um so eine weit reichende Entscheidung treffen zu können, brauche jeder der Stadträte umfangreiches Basis-Wissen, fand die Bürgermeisterin.

Diese Fakten, die Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung der Stadt zuließen, liefere der so genannte Referenten-Entwurf des Bundesverkehrsministeriums, der frühestens im Herbst kommenden Jahres vorliege. Erst dann sei es sinnvoll, dass der Stadtrat einen Beschluss über die Aufnahme der Ortsumgehung in den "vordringlichen Bedarf" fasse.