Bis nach Mitternacht feierte der TSV Schlüsselfeld sich selbst und seine 150-jährige Tradition. Mit einer Mischung aus Unterhaltung, Ansprachen und Ehrungen wurde der große Festabend in der Stadthalle sowohl altgedienten Mitgliedern und Funktionären, als auch dem ganz jungen TSV-Gemüse gerecht. Schirmherr des Jubiläums, das sich in weiteren Veranstaltungen durch das ganze Jahr zieht, war Schlüsselfelds Bürgermeister Georg Zipfel (FW).

Unter dem Motto, der TSV sei nicht 150 Jahre alt, sondern über 150 Jahre jung, übernahm wieder einmal - wie in früheren Zeiten - "Conférencier Charly" alias Michael Maier die Moderation. Lang war die Liste der Funktionäre aus Fußball- und Turnerverbänden aus Bayern und fränkischen Gauen, die der Moderator willkommen hieß. Während TSV-Vorsitzender Heinz Hofmann in einem Rückblick in die Geschichte des Vereins die Weitsicht der einstigen Gründungsmitglieder hervorhob.

Für seine unermüdlichen Dienste, die er sowohl für den Verein als auch für den Verband geleistet hat, wurde Heinz Hofmann vom Präsidenten des Bayerischen Landessportverbandes, Günter Lommer, mit der Ehrennadel in Gold mit Brillanten ausgezeichnet.

Die Ehrennadel in Gold des Bayerischen Turnerbunds ging an Gisela Ottenschläger und Erwin Zahn. Emmi Hofmann und Jürgen Kromer wurden zu Ehrenmitgliedern des TSV ernannt. Einlagen der Schlüsselfelder Band "Who's that" folgten Ehrungen von Mitgliedern, die sich für den Verein große Verdienste erworben haben: Bürgermeister Georg Zipfel, Alf Ley, Gabi Treuheit, Wolfgang Schenkel, Anton Oppelt, Dieter und Jürgen Hofmann, Georg Hopfenmüller, Walter Grabow, Jürgen Kromer und Klaus Müller.

Talk-Runde

Vorführungen der von Barbara Nowak trainierten Ballett- und Leistungsgruppen des TSV begeisterten das Publikum in der Halle. Mit einem Dialog erweckten Peter Messingschlager und Christian Martin zwei Gründungsmitglieder zu neuem Leben.

In einer Talk-Runde mit dem Jugendvorstand Christoph Hofmann, Oberturnwartin Gisela Ottenschläger, Erwin Zahn, Hans Firsching und dem Vorsitzenden Heinz Hofmann wurde zur Freude der Zuhörer so manche Anekdote aus der Vergangenheit ins Licht der Öffentlichkeit gerückt.

Höhepunkt der nachfolgenden Ehrungen war die Auszeichnung von Hans Maier für seine 75-jährige Mitgliedschaft. Für 50-jährige Treue zum TSV wurden Otto Fröhlich, Winfried Körner und Günther Weichlein geehrt. Für 55 Jahre wurden Hans Brehm, für 60 Jahre Wilhelm Ott und für 65 Jahre Xaver Kärtner, Georg Kräck, Georg und Michael May sowie Erwin Zahn ausgezeichnet.