Lonnerstadt
Brand

Gefährliche Rettungsaktion geht schief: Mann nach Autobrand mit schweren Verletzungen

Ein Auto fing in Mittelfranken aus bisher unbekannten Gründen an, zu brennen. Ein Mann wurde verletzt. Die Feuerwehr konnte jedoch Schlimmeres verhindern.
Auto fängt Feuer: Mann erleidet Verbrennungen
Aus bisher unbekannten Gründen fing ein Fahrzeug im Kreis Erlangen-Höchstadt an, zu brennen. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass sich das Feuer ausbreitet. Foto: ReinhardThrainer/pixabay.com

Zu einem Autobrand kam es am Donnerstagnachmittag (11. August 2022) in Lonnerstadt (Landkreis Erlangen-Höchstadt). Das teilt die zuständige Polizeiinspektion am Tag danach in einer Pressemeldung mit.

Aus bislang ungeklärter Ursache fing ein teilweise bereits ausgeschlachtetes Fahrzeug am Donnerstag gegen 15.45 Uhr in einem Grundstück in der Hauptstraße in Lonnerstadt Feuer. Der Besitzer versuchte, das Auto mit einem Frontlader und angebrachten Spanngurten von dem Gebäude wegzuziehen. Dies gelang ihm allerdings nicht.

Autobrand: Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern

Der Mann erlitt Verbrennungen und musste von einem Rettungsdienst in das Klinikum Nürnberg-Süd gebracht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Lonnerstadt konnte den Brand löschen und verhindern, dass das Feuer auf das Gebäude übergreift. An dem Fahrzeug entstand allerdings ein Totalschaden.

Außerdem in Lonnerstadt passiert: Autofahrer übersieht Motorrad - Biker lebensgefährlich verletzt