"Jubiläen erfordern besondere Gedanken", sagte Liederkranz-Vorsitzender Rainer Dippold bei der Vorführung. Anlass für die DVD war die Einweihung der Sambacher Kirche und des neuen Altars im Juli dieses Jahres. Diesen "besonderen Event" für die gesamte Gemeinde hatten rund einhundert Sängerinnen und Sänger musikalisch gestaltet.

Fränkische Messe einstudiert

Bereits die Chorproben, die bei etwa 40 Grad Celsius im Dachgeschoss der Sambacher Schule stattfanden, waren laut Dippold "eine logistische Meisterleistung". Denn die Sängerinnen und Sänger kamen nicht nur aus Sambach. Durch ihren gemeinsamen Chorleiter Dominik Ignatzek hatten sich die Chöre aus Herrnsdorf, Wachenroth, Weppersdorf, darüber hinaus die von Anna Ignatzek geleiteten Frauenchöre Pommersfelden/Sambach und die Singgemeinschaft Steppach zu einem riesigen Chor vereinigt.
Rainer Dippold dankte daher ganz besonders dem Chorleiter für sein großes Engagement. Dominik Ignatzek hatte mit den Chören für das Fest eine Fränkische Messe einstudiert.

Während der Präsentation der DVD gab es sehr bewegende Momente: Zu sehen und zu hören war das Vokalensemble "Vir Cantus" mit Dominik Ignatzek, Otto Seubert, Joachim Schuhmann und Helmut Zeiler. Zeiler, langjähriges Chormitglied und begeisterter Sänger und Solist, hatte man vor wenigen Wochen zur letzten Ruhe geleitet. Als seine drei Mitsänger am Samstag auf der Empore der Sambacher Kirche ein gefühlvolles "Amazing Grace" anstimmten, ging das vielen Zuhörern direkt unter die Haut.

Alfons Zeiler singt seit 60 Jahren

Während der Veranstaltung zeichnete der stellvertretende Vorsitzende der Sängergruppe Regnitz-Ebrachgrund, Wolfgang Schön, verdiente Chormitglieder für jahrzehntelanges Singen im Chor aus: Den Ehrenvorsitzenden des Liederkranzes, Alfons Zeiler, der dem Chor seit 60 Jahren seine Stimme leiht. Richard Seitz und Jakob Schneider (nicht anwesend) singen seit einem halben Jahrhundert im Männerchor.

Sie konnten Urkunden und Ehrennadeln des Fränkischen Sängerbundes und des Deutschen Chorverbandes entgegennehmen. Andreas Hofmann wurde für zehn Jahre Singen im Chor ausgezeichnet.

Orgelaufbau beginnt im Dezember

Singen sei ein besonderes Talent, ein Charisma, sagte am Ende Pfarrer Wolfgang Eßel. Er dankte allen Chormitgliedern, "die ihre Talente für eine Gemeinschaft, die Kirche, zum Leben erwecken".

Wie Dippold, der auch Vorsitzender des Orgelbauvereins ist, bekannt gab, wird mit dem Aufbau der neuen Orgel in der Sambacher Kirche Anfang Dezember begonnen. Am 10. Mai nächsten Jahres soll das Kircheninstrument durch den Erzbischof eingeweiht werden. Die neue Orgel werde die Krönung der Sambacher Kirche sein, die nach der Generalrenovierung ohnehin schon ein Schmuckstück sei, so Dippold. Der Verkauf der DVD soll zur Finanzierung der Orgel beitragen.