Obwohl es das Wetter mit dem Fest der Kindertagestätte St. Martin nicht so gut meinte, erfreute sich die Veranstaltung einer guten Resonanz. Denn die Kinder konnten ihr Können unter Beweis stellen. Das Motto in diesem Jahr lautete: "30 Jahre Kindertagesstätte St. Martin".

Es war das erste Kinderfest nach der im vergangenen Herbst erfolgten Sanierung und dem Wiedereinzug der Kinder. Die Leiterin Gabi Folkerts hebt an St. Martin besonders den großzügigen Außenbereich und das engagierte Team der Mitarbeiterinnen hervor. In Zukunft werden die Kinder noch mehr Platz haben, denn der Platz, den einige Jahre die Container belegt hatten, steht ab dem Sommer wieder für die Kinder zur Verfügung. Dort soll eine Rallyebahn neu entstehen.

St. Martin macht mit seinem Kindertagesstättenfest im Frühjahr den Auftakt, so dass jeder noch richtig viel Spaß daran hat. Der Elternbeirat hatte die Versorgung mit Getränken und dem Essen organisiert und Folkerts würdigte hier besonders die gute Zusammenarbeit mit den Eltern, ohne die das ganze Fest nicht stattfinden könnte.

Es gab zum Jubiläumsfest einen Losverkauf. "Jedes Los gewinnt!", konnte Folkerts mit Überzeugung sagen. In einem eigenen Fan-Shop konnte das Skript für das Musical erworben werden, außerdem gab es rote oder weiße Teddys, Kindergarten-T-Shirts sowie Einkaufstaschen in Rot oder Pink.

Der Garten war mit den Kindern und ihren Eltern vollständig bevölkert. Die Bäume und dazwischen gespannte Seile waren mit bunten Tüchern geschmückt. Beliebt war die Hüpfburg für die Kinder, die sich sogar anstellen mussten, um sich austoben zu können. Geboten waren außerdem ein Kasperltheater und eine Bierkastenrutsche.

Zum Jubiläum war im Garten eine kleine Bühne aufgebaut. Denn der Höhepunkt für die Kinder und ihre Eltern war das Musical, das extra für diesen Tag einstudiert worden war. Darin wurde die Entstehungsgeschichte szenisch dargestellt - von den Handwerkern, die alles errichtet hatten, bis auf den heutigen Tag.
Außerdem griff Thomas "Smiley" Thomas Schönfelder in die Saiten, den Abschluss des ereignisreichen Tags machten die Bubbles.