Am Mittwochabend gegen 22.30 Uhr kam es unmittelbar vor dem Bahnhofsvorplatz zu einer mutwilligen Sachbeschädigung an einem Auto, wie die Polizei mitteilt. Vorausgegangen war das widerrechtliche Befahren des Bahnhofsvorplatzes durch einen 20-jährigen Autofahrer.

Als dieser den Bereich in südlicher Richtung befuhr, hörte er plötzlich einen lauten Schlag gegen sein Fahrzeugheck. Um sich nach dem Knall zu erkundigen, wollte der junge Mann aus seinem Auto aussteigen.

Dann trat plötzlich ein bislang unbekannter Tatverdächtiger an die Fahrertür heran. Der Mann hat dann mehrfach gegen die Tür des Autos getreten, ehe er sich zunächst aus dem Staub machte. Wenige Augenblicke später kam der unbekannte Mann schließlich mit einem Glaskrug in der Hand zurück.

Diesen Krug schlug er dann so stark gegen die Scheibe der Fahrertür, dass das Glas zu Bruch ging. Im Anschluss kippte er das restliche Bier aus dem Krug über den Kopf des noch immer hinter dem Steuer sitzenden Fahrzeugführers.

Im Anschluss flüchtete der Unbekannte vom Tatort. Am Auto des 20-Jährigen entstand ein massiver Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Polizeiinspektion Erlangen unter der Rufnummer 09131/760-114 entgegen.