Fit bleiben, Gutes tun und mit Blick auf die Deutschland Tour Erlangen und Umgebung mit dem Fahrrad entdecken, das sind die Ziele der von April bis Juli geplanten Fahrradausfahrten vom City-Management Erlangen e.V. und dem Amt für Sport und Gesundheitsförderung.

Mit dem Ziel Spitzensport und Breitensport zu vereinen, haben sich die Erlanger Veranstalter eine Aktion ausgedacht, die im Laufe der nächsten Monate auf das größte Radsportevent Deutschlands hinführt. Vier Termine mit jeweils drei Touren zur Auswahl wurden dafür in Kooperation mit dem Erlanger iQ-Move Sportinstitut entwickelt. Der erste Termin findet aufgrund der Coronasituation als „SocialDistancingRide“ vom 25.4. bis 2.5.2021 statt. Fahrradbegeisterte können nach vorheriger Anmeldung die Routen selbstständig abfahren.

Teilnehmer und Teilnehmerinnen teilen ihre Bilder unter #erlangenfaehrtrad oder schicken sie direkt per Whatsapp an die Service-Nr. Tel. 0151 / 54 63 92 23 oder per Facebook-Messenger an @mein.erlangen. Das City-Management Erlangen (@mein.erlangen) begleitet anschließend die Aktion über ihre Social-Media Kanäle.

Frühestens ab dem zweiten Termin im Mai wäre eine reguläre Durchführung der Aktion als Gruppenausfahrt vorstellbar, bei der jeweils ein Guide eine der Gruppen begleitet. Im gesamten Angebot von „Erlangen fährt Rad“ gibt es Ausfahrten zum Genuss-Radeln, für Männer und Frauen sowie für sportliche ambitionierte Rennrad-Fans an. Eine Teilnahme an einer der Touren kostet jeweils 10 € pro Person. Der Erlös kommt dem Projekt „Sicheres Schwimmen für alle“ zugute. Die Stiftung „Deutschland schwimmt“ setzt sich dafür ein, Kindern mit Beeinträchtigungen Schwimmkurse in einer 1-Betreuung zu organisieren. „Erlangen fährt Rad“ setzt sich als Ziel, mit dem Erlös mindestens 100 Stunden Privatunterricht für Kinder in Erlangen zu ermöglichen.

„Unsere Ausfahrten sind ein Angebot für alle, ob Einsteiger, Fortgeschrittene, Rennrad-Enthusiasten oder Gravelbiker. Die Touren richten sich an verschiedene Leistungsgruppen und bei der Auswahl der Touren haben wir darauf geachtet, dass sie möglichst viele ansprechen und abwechslungsreich sind. Unser als erstes  geplantes Format, der Social Distancing Ride, ist eine willkommene Abwechslung zum Coronaalltag.

Sport, Spaß und Bewegung stehen im Vordergrund“, erklären die Veranstalter Ulrich Klement, Leiter des Amts für Sport und Gesundheitsförderung sowie Christian Frank, Vorstand des City-Managements Erlangen. Die Touren des ersten Termins im April können jeweils individuell am Schlossplatz gestartet werden und führen einmal rund um Erlangen, in den Erlanger Osten über Kalchreuth sowie entlang des Karpfenradwegs. Danach enden alle Touren wieder direkt in der Erlanger Innenstadt.

Als Experte zur Ausarbeitung der Touren stand Dr. Peter Renner zur Verfügung, der über das Institut iQ-Move im Bereich Sport- und Bewegungsmedizin tätig ist und gleichzeitig Vorstand des lokalen Radsportclubs HERRMANN Radteam e. V. ist: „Sportliche Betätigung, sei es als Hobby oder auf professioneller Ebene, ist wichtig für den Geist und Körper.

Das Projekt hat mir als begeisterter Rennradfahrer sehr zugetan und wir hoffen nun mit unseren Tourenvorschlägen, ein möglichst breites Publikum von Kindern und Jugendlichen über den ambitionierten Rennradfahrer bis zum E-Bikefahrer anzusprechen.“, so Dr. Renner. Unter der Leitung von Dr. Renner findet an den Samstagen vor der Ausfahrt jeweils ein kostenloser Online-Fachvortrag statt: „Wie plane ich meine erste lange Radtour oder mein erstes Radrennen“ (24.04.) oder „Leistungsdiagnostik, warum eine sportmedizinische Diagnostik und Vorsorge nicht nur für Profisportler, sondern für jeden sinnvoll ist“ (15.05.).

Weitere Fahrradausfahrten sind für Juni und Juli geplant. Die Anmeldung für alle Touren erfolgt online bis
immer vier Tage vor Veranstaltungsbeginn auf: www.erlangen.info/erlangenfaehrtrad