Die angekündigte Unterbringung unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlinge in Adelsdorf und Aisch sorgte in den vergangenen Tagen für mächtig Aufruhr im Gemeindegebiet. Um der Bevölkerung die geplanten Projekte vorzustellen und sich deren möglicher Sorgen anzunehmen, hatte Bürgermeister Karsten Fischkal (FW) gemeinsam mit den beiden Trägern WAB Kosbach und "Puckenhof" am Donnerstagabend zu einer Bürgerversammlung in das Foyer der Adelsdorfer Aischgrundhalle eingeladen.
Und das war schnell gefüllt. Mehr als 150 Anwohner und Vereinsvertreter waren zu der Infoveranstaltung erschienen. Kreisjugendamtsleiterin Heike Krahmer schilderte den interessierten Zuhörern die aktuelle Situation minderjähriger Flüchtlinge im Landkreis. "Insgesamt 86 junge Menschen sollen bis Ende des Jahres im Landkreis untergebracht werden. 27 werden bereits im Landkreis betreut", berichtete die Expertin.