Der Flusskiesel, der am Mittwoch mit dem Bagger unter dem Freundschaftsbaum am Markt in Eisfeld abgelegt wurde, wiegt rund eine Tonne. Ein ähnlicher Stein wurde kurze Zeit später vor das Ahorner Rathaus gesetzt. Ein Flusskiesel, erklärte Ahorns Bürgermeister Martin Finzel (parteilos), sei besonders hart und durch den Lauf des Wassers auch über Jahrzehnte geformt worden. "Insofern sind die beiden Steine Symbol für unsere Partnerschaft, die auch von der Zeit geformt wird", sagte Finzel.

Sven Gregor (Freie Wähler), Eisfeld Bürgermeister, erinnert sich noch an die Einheitsfeier vor 25 Jahren. Am 3. Oktober, erzählt er, sei am Markt zum Zeichen der Partnerschaft ein Ahorn gepflanzt worden: "Es gibt da noch einen Film, der zeigt, wie rappelvoll der Marktplatz damals war."

Rainer Scholz, Bauamtsleiter in Ahorn, hat die kommunale Partnerschaft von Anfang an mit begleitet.