Unabhängig davon ob der FC Coburg II mit seiner Zweiten weiter in der Kreisklasse 3 oder in der Kreisliga spielt, wird Redl verantwortlicher Übungsleiter bei den Vestestädtern. Das teilte Vorstandsmitglied Alexander Pietsch auf Tageblatt-Anfrage mit.
Derzeit hat die Landesliga-Reserve, die größtenteils aus Spielern des älteren A-Jugend-Jahrgang besteht, also Jungs, die in dieser Saison noch in der A-Jugend spielberechtigt wären, als Tabellenführer der Kreisklasse 3 Coburg vier Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten TSV Bad Rodach.


In Weidhausen und Mönchröden

Redl ist in der Fußballszene kein Unbekannter.