Wer an diesem Nachmittag spät kommt, findet nur noch in den hinteren Reihen oder auf den oberen Emporen der Heilig-Kreuz-Kirche einen Platz. Auf der inoffiziellen Hitliste der beliebtesten Weihnachtskonzerte in Coburg steht diese Veranstaltung inzwischen weit oben. "Brass & Choir" - unter diesem Etikett bietet die Albert's Brass Showband des Gymnasiums Albertinum Jahr für Jahr ein swingendes Weihnachtskonzert.
Dabei ist dieser Titel kein Indiz für den gerne geschmähten Trend zu Anglizismen, sondern schlicht eine passende Beschreibung des Programms, in dem auch in diesem Jahr Titel aus dem angelsächsischen Raum dominieren.

Fröhliche Grenzüberschreitungen

Seit inzwischen 15 Jahren serviert Uwe Friedrich als musikalischer Leiter mit der von ihm gegründeten Albert's Brass Showband sowie verschiedenen Ensembles und Solisten des Abertinums dem Publikum eine bunte Auswahl
adventlicher bis weihnachtlicher Weisen - ohne Scheu vor fröhlichen Grenzüberschreitungen zwischen E- und U-Musik.


Bei den Konzerten der Albert's Brass Showband ist der Weg von einem italienischen Barockmeister wie Domenico Zipoli mit einer Pastorale für Orgel bis zu Irving Berlin ("White Christmas") gar nicht weit. Dazwischen bleibt reichlich Raum für Hits wie "I'll Be Home For Christmas" oder "Rudolph The Red-Nosed Reindeer". Das Erfolgsrezept dieser swingenden Weihnachtskonzerte jeweils am zweiten Adventswochenende ist der flotte Wechsel zwischen instrumentalen und vokal-instrumentalen Beiträgen, bereichert durch einige solistische Beiträge. Rund 250 junge Musiker haben in den vergangenen 15 Jahren in der Albert's Brass Showband musiziert, rechnet Gründer und Leiter Uwe Friedrich stolz vor.


Bei den Solisten dominieren in diesem Jahr die Instrumentalisten am Saxofon - vom ausdrucksvollen Solo am Sopransaxofon (Rebekka Hartan mit drei Sätzen von Pedro Iturralde) bis zum Saxofon-Quartett. Davor und dazwischen beweist Erik Konietzko sein Talent als Organist, aber auch als Sänger in einem Vokalquartett oder Vokalquintett. Den einzigen solistischen Gesangsbeitrag steuert Sina Schreiner stilsicher mit der Titelmelodie aus "Skyfall" bei.

Mit lockerer Hand sicher geführt

Mit frischem Klang und sicherem Auftreten erfreut der Unterstufenchor. Im Zentrum aber steht die klangvoll und engagiert musizierende Albert's Brass Showband, die Uwe Friedrich mit lockerer und doch stets sicherer Hand führt. Einige kleine Gesten reichen Friedrich, um den bei Bedarf - dank Lautsprecherunterstützung - auch durchaus wuchtigen Bigband-Klang dynamisch durchzuformen.


Das Publikum ist denn auch begeistert und applaudiert nach dem abschließenden Medley unter dem Motto "A Bigband Christmas" so ausdauernd, dass es schließlich noch eine Zugabe gibt.



Die Mitwirkenden


Die Albert's Brass Showband präsentiert seit 15 Jahren ihr swingendes Weihnachtskonzert. Nach den Anfängen in St. Johannis und in Coburg-Neuses hat diese Tradition nunmehr seit 2001 am zweiten Samstag im Advent in Heilig Kreuz ihren festen Platz gefunden.

Die Interpreten Albert's Brass Showband, Unterstufenchor des Albertinums, Vokal- und Instrumentalsolisten, Gesamtleitung: Uwe Friedrich