Am Samstagnachmittag (14. August 2021) hat sich auf der B303 bei Gestungshausen im Kreis Coburg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, bei dem vier Menschen verletzt worden sind. Ein 41-jähriger Fahrer eines Autos aus dem Kreis Kronach war in Richtung Mitwitz unterwegs, als er sich einem landwirtschaftlichen Anhänger-Gespann von hinten näherte, wie die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg am Sonntag (15. August 2021) in einer Pressemitteilung berichtet. 

Als der Landwirt seine Geschwindigkeit verringerte, um in einen Flurbereinigungsweg abzubiegen, erkannte nach ersten Erkenntnissen der Polizei der 41-jährige Familienvater dies zu spät. Trotz noch eingeleiteter Vollbremsung und einem Ausweichmanöver konnte ein Aufprall auf den Anhänger des landwirtschaftlichen Gespanns nicht verhindert werden.

"Nicht nur einen Schutzengel gehabt": Vater kracht in Anhänger-Gespann 

Der Vater, die Mutter und die beiden Kleinkinder, die im Auto saßen, mussten nach dem Aufprall von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Auto entstand ein Totalschaden. Der Landwirt blieb unverletzt. Sein Anhänger wurde leicht beschädigt. "Die Fahrzeuginsassen hatten nicht nur einen Schutzengel", schreibt die Polizei. Glücklicherweise erlitten alle vier verletzten Personen nach ersten Erkenntnissen nur leichte Verletzungen.

Zeugen des Unfalls, die gegen 18 Uhr auf der B 303 bei Gestungshausen unterwegs waren und Angaben zum Unfallgeschehen machen können, 
werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg zu melden.