Wie Festival-Veranstalter Sambaco am Freitag mitgeteilt hat, endet der Vorverkauf am Montag, 30. Juni. Zu haben sind die Tickets noch an allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem in der Tageblatt-Geschäftsstelle in der Hindenburgstraße 3a sowie auch online unter www.samba-festival.de.

Anschließend kostet das Drei-Tage-Ticket 25 Euro.

An den Tageskassen sind dann auch Tickets für die einzelnen Festivaltage erhältlich (Freitag: 17 Euro; Samstag: 20 Euro; Sonntag: 12 Euro). Ermäßigungen, etwa für Kinder oder Menschen mit Behinderung, können im Internet unter www.samba-festival.de/preise nachgelesen werden.


Sommerurlaub gewinnen - Eintrittskarte aufheben

Alle in diesem Jahr im
Vorverkauf erworbenen Tickets nehmen an einer Verlosung teil. Am Sonntagabend wird auf der Schlossplatzbühne ein Reisegutschein in Höhe von 2000 Euro verlost. Alle Besucher des Festivals sollten deshalb ihre Eintrittskarte sehr gut aufbewahren. Die darauf aufgedruckte Nummer könnte mit ein bisschen Glück den Flug in die Sonne bedeuten.

Zum Programm: Zum bereits 23. Mal wird die historische Innenstadt von Coburg am zweiten Wochenende im Juli zu "Klein Rio". Auf elf Bühnen und in den kleinen Gassen der Stadt wird wieder getrommelt, getanzt und gefeiert. Erwartet werden 3000 Sambistas aus aller Welt

Highlights werden unter anderem die Samba-Königin aus Rio Veronice de Abreu, sowie Lenine aus Brasilien, mit seinem Orchester sein. Am Sonntagnachmittag können alle teilnehmenden, rund 100 Gruppen, beim großen Samba-Umzug durch die Gassen und Straßen Coburgs bestaunt werden.


Fußball WM-Finale live in Coburg

Den Abschluss des diesjährigen Festivals bildet am Sonntagabend die Übertragung des Endspiels der Fußball Weltmeisterschaft. Auf dem Coburger Schlossplatz wird auf einer Großbildleinwand das Endspiel live zu sehen sein. Im Vorfeld heizen Samba-Gruppen und DJs den fußballbegeisterten Samba-Fans ein.