Rödental
Schwerer Unfall

Mutter bei Zusammenprall schwer verletzt und in Klinik geflogen: Tochter (10) saß mit im Auto

Im Landkreis Coburg ereignete sich am Mittwoch (29. Juni 2022) ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem es mehrere Schwerverletzte gab. Auch ein zehnjähriges Kind war unter den Verletzten.

Bei einem Verkehrsunfall in Rödental im Landkreis Coburg wurden am Mittwoch (29.06.2022) vier Menschen verletzt, darunter auch eine Mutter und ihre zehn Jahre alte Tochter. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Am Mittwochmittag befuhr laut Angaben der Polizei ein 66-jähriger Mann aus Sonneberg gemeinsam mit seiner 71-jährigen Beifahrerin die Coburger Straße von Coburg aus kommend zunächst in Fahrtrichtung Rödental. Am Ortseingang vom Rödental wollte er mit seinem Wagen, welcher noch mit einem Anhänger versehen war, nach links in die Rudolf-Diesel-Straße zu einem Möbelhaus abbiegen.

Schwerer Unfall in Rödental: Autos prallen beim Abbiegen zusammen

Dabei übersah er jedoch einen entgegenkommenden Wagen, in dem eine 40-jährige Frau aus Coburg und ihre zehnjährige Tochter saßen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Kreuzungsbereich.

Alle Beteiligten wurden zum Teil schwer verletzt und mussten in verschieden Krankenhäuser gebracht werden. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen musste die 40-jährige Mutter aus Coburg mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. 

Der gesamte Kreuzungsbereich wurde für die Dauer von etwa zwei Stunden bis zur Beendigung der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge komplett gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 17.000 Euro, wie die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg berichtet. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Unfallgutachter angefordert.

Am selben Tag ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall im Kreis Coburg, zu dem ebenfalls ein Rettungshubschrauber hinzugezogen wurde.

Vorschaubild: © NEWS5/Ittig