Wie viele Schäfchen sind wohl im Muster verborgen? Interessiert blicken Petra Schuchardt, Patricia und Marcel Baetz auf den blauen Fayence-Kachelofen im Ludwig-Otto-Museum in Eisfeld. Hier beginnt der nächtliche Streifzug der drei jungen Leute aus dem Coburger Landkreis. Im Hof des historischen Ensembles spielt das Gitarren-Pop-Orchester "Die heißen Drähte" zum Auftakt der 10. Auflage der regionalen Museumsnacht. Diese lädt diesmal unter dem Motto "Schatzsuche" zu einer Reise durch die Museen in Franken und Thüringen ein.


Gute fränkische-thüringische Zusammenarbeit


Thomas Müller, Landrat von Hildburghausen (CDU), erinnert an die Anfänge im Jahr 2003. "Wir waren skeptisch, ob es gelingt, nachts die Besucher in die Museen zu bringen." Mittlerweile sei die Veranstaltung Tradition geworden, die nach wie vor Besucher anlocke.