Die beiden Stichwahlen um Bürgermeister-Posten im Coburger Land sind entscheiden: Erstmals in einer Coburger Landkreisgemeinde wird mit Nina Liebermann (CSU) eine Frau an der Spitze stehen. Eine Frau an der Spitze einer Stadt hat es indes schon gegeben: Dr. Irene Schneider-Böttcher regierte von 1991 bis 1995 in Neustadt bei Coburg.

Liebermann, die in den zurückliegenden sechs Jahren bereits Stellvertreterin des amtierenden Bürgermeisters, Werner Thomas (SPD) war, setzte sich am Sonntag bei der Brief-Stichwahl gegen Dirk Ruppenstein durch. Die 51-Jährige holte 790 Stimmen, ihr Gegenkandidat Dirk Ruppenstein (SPD/Freie Wähler) kam auf 736 Stimmen. Beeindruckend: das Interesse der Itzgründer Bevölkerung an der Wahl. Die Beteiligung lag mit rund 82 Prozent noch einmal deutlich über dem Ergebnis des ersten Wahldurchgangs.

Wer ins Weitramsdorfer Rathaus gestürmt ist

Andreas Carl (DGN) ist der neue Bürgermeister von Weitramsdorf – mit 58,62 Prozent der Wählerstimmen sogar recht eindeutig. "Das ist ein super Ergebnis. Es bestätigt den sehr guten Wahlkampf meiner Liste" , sagte Carl nach Bekanntgabe des Ergebnisses. Max Kräußlich (Freie Wähler), Carls Gegenkandidat, nahm die Niederlage sportlich. Nach einer fairen Gratulation betonte er seine Zufriedenheit: "Für einen 28-Jährigen ist das ein Top-Ergebnis. Darauf will ich aufbauen."