Laden...
Coburg
Gesundheit

Lehrerin positiv getestet: 120 Schüler in Quarantäne

In Coburg wurde eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus getestet. Deshalb müssen nun zahlreiche Schüler in Quarantäne.
 
Corona Coburg
In Coburg wurde eine Lehrerin positiv auf das Coronavirus "Sars-CoV-2" getestet. Symbolfoto: Maximilian Scheffler/ unsplash.com

Nach der Wirtschaftsschule gibt es jetzt auch an der Fachoberschule/Berufsoberschule (FOS/BOS) in Coburg einen Corona-Fall: Wie das Landratsamt unserer Redaktion bestätigte, handelt es sich um eine Lehrerin, die positiv auf das Coronavirus "Sars-CoV-2" getestet wurde.

Dass es sich - anders als an der Wirtschaftsschule - um eine Lehrerin handelt, macht die Sache durchaus kompliziert. So müssen jetzt alle Schülerinnen und Schüler, die zuletzt von der Frau unterrichtet wurden, in Quarantäne. Somit sind gleich mehrere Klassen der FOS/BOS davon betroffen.

Corona in Coburg: 120 Schüler in Quarantäne

Die Lehrerin wurde im Zuge der für Lehrkräfte angebotenen Reihentestung, welche Bestandteil des Bayerischen Testkonzepts ist, positiv auf "Covid-19" getestet. Sie weist aber keine Symptome auf.

Wie das Landratsamt mitteilt, hat das "Contact-Tracing-Team" des Gesundheitsamtes Coburg umgehend mit der Ermittlung der Kontaktpersonen begonnen. Diese werden nun ebenfalls getestet. Aus diesem Grund befinden sich etwa 120 Personen - Schüler aus mehreren Klassen sowie Lehrpersonal - die als Kontaktpersonen ermittelt wurden in Quarantäne.

Alle aktuellen Entwicklungen der Corona-Krise lesen Sie im News-Ticker von inFranken.de.