Motivation trifft auf Können - für Dirigent Till Fabian Weser ist das die verkürzte Erfolgsformel des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken. Auch in diesem Jahr werden wieder junge, begabte Instrumentalisten aus ganz Oberfranken nach einer einwöchigen Probenphase am Osterwochenende eine kleine Konzert-Tournee absolvieren.

Im Coburger Kongresshaus Rosengarten wird das Orchester am Ostersonntag gastieren (Beginn: 17.30 Uhr). Außerdem stehen Auftritte in Naila am 11. April und Stegaurach am 13. April auf dem Plan.

Für die diesjährigen Osterkonzerte hat Dirigent Till Fabian Weser ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt.

Das Publikum erwartet die 2. Sinfonie D-Dur von Jean Sibelius, das Konzert für Trompete und Orchester von Alexander Arutjunjan sowie erstmals ein Auftragswerk des Jugendsymphonieorchesters.

Diese "Drei Miniaturen für Orchester" wurden von dem jungen Oboisten Robert Schina komponiert. Der junge Bayreuther, der am Royal College of Music in London studiert hat, spielt seit seinem achten Lebensjahr Oboe und hat mit zwölf Jahren erstmals am Orchesterprojekt des Bezirks teilgenommen.

Von 2012 bis 2015 besuchte er das Musikgymnasium Schloss Belvedere, Hochbegabtenzentrum der Hochschule für Musik Weimar. Es folgte ein Gaststudium an der Hochschule für Musik Würzburg. "Die Miniaturen stehen unter den Themen Fanfare, Nacht und Tanz.

Die erste Miniatur ist nur für Blechbläser, die zweite für Streicher und Holzbläser und die dritte wird nur von Holzbläsern gespielt. "Ich bin schon sehr gespannt auf die erste Probe in Weißenstadt", freut sich der junge Oboist auf die Aufführung seiner Komposition.

Dirigent Till Fabian Weser sucht für das junge Orchester immer ein spannendes Hauptwerk. "Das Besondere bei Sibelius ist die Weite und Einsamkeit in seiner Tonsprache. Junge Menschen verstehen das sofort und können damit gut etwas anfangen", weiß er aus Erfahrung.

Die Orchesterarbeit mit den jungen Menschen bewegt ihn und so freut er sich auch dieses Jahr "auf die Probenarbeit und auf die Konzerte, wenn plötzlich kleine musikalische Wunder passieren, die keiner hat erahnen können."

Konzerte des Jugendsymphonieorchesters Oberfranken

Karsamstag, 11. April Frankenhalle Naila, Beginn: 18 Uhr Ostersonntag, 12. April Kongresshaus Rosengarten Coburg, Beginn: 17.30 Uhr Ostermontag, 13. April Aurachtalhalle in Stegaurach, Beginn: 17.30 Uhr

Interpreten Jugendsymphonieorchester Oberfranken, Leitung: Till Fabian Weser Programm Sibelius 2. Symphonie - Alexander Arutjunjan Konter für Trompeter und Orchester - Robert Schina "Drei Miniaturen für Orchester" (Uraufführung)

Vorverkauf Tickets für das Konzert in Coburg gibt es in der Tageblatt-Geschäftsstelle, Hindenburgstraße 3 a. Karten kosten im Vorverkauf sieben Euro (ermäßigt vier Euro) und an der Abendkasse für neun Euro (ermäßigt fünf Euro). Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.