Drei der raren Abendvorstellungen des Stücks für Jugendliche ab zwölf Jahren sind am Freitag, Samstag und Sonntag jeweils um 18 Uhr in der Reithalle erleben.

Inspiriert von der Geschichte des historisch belegten Zoos im Konzentrationslager Buchenwald schreibt Raschke eine zeitlose Fabel über das Hin- und Wegsehen, über Mitläufertum, Mitgefühl, Mut und Zivilcourage. Empfohlen ist das Stück für Kinder und Jugendliche ab elf Jahren.

Das Stück ist auch für Pädagogen empfohlen. Ab sofort sind Schülerinnen und Schüler bis einschließlich 17 Jahren von der 2G-Regel ausgenommen, es reicht die Vorlage des gültigen Schülerausweises. Für alle anderen Besucher*innen gilt ab sofort die 2G-Regel für den Veranstaltungsbesuch am Landestheater.

Informationen zu den aktuellen Hygieneregeln sowie zum Ticketkauf gibt es auch online unter www.landestheater-coburg.de. Außerdem gibt es Tickets persönlich oder auch telefonisch an der Theaterkasse unter 09561/898989