• "Kunst und Krempel" aus Coburg: Familie zeigt bei TV-Aufzeichnung goldenen Ring 
  • Aus welchem Jahrhundert stammt das Schmuckstück? Expertinnen raten zur Probenahme
  • Kostbarer Besitz: Wert des Rings auf mehrere Tausend Euro geschätzt
  • "Kunst und Krempel" aus Coburg: Termin für TV-Ausstrahlung steht fest

Im Coburger Schloss Ehrenburg erhoffte sich Familie Herr bei der BR-Sendung "Kunst und Krempel" über die Herkunft und den Wert eines goldenen Rings aufgeklärt zu werden. Der Großvater von Florian Herr hatte ihn vor 50 Jahren in seinem Acker in Welsberg gefunden. Herr staunte über das Wissen der Experten, wie er inFranken.de berichtet, doch ein Detail hinderte sie an klaren Antworten.

"Kunst und Krempel" in Coburg: Expertinnen raten zur Probenahme des Rings

Der Dreh in Coburg am 28. Mai beeindruckte Herr, der die Aufzeichnung mit seiner Frau besuchte. Cornelie Holzach vom Schmuckmuseum im Reuchlinhaus und Jeanette Fiedler von der Stiftung Deutsches Diamant Institut aus Pforzheim traten als Schmuck-Expertinnen auf. "Ihr Wissen in der kurzen Zeit, in der sie sich damit auseinandersetzen, ist schon Wahnsinn", sagt Herr. "Allerdings wissen wir, übertrieben gesagt, nicht viel mehr als vorher."

Das Germanische Nationalmuseumin Nürnberg hatte den Fund zuvor auf das 16. oder 17. Jahrhundert datiert. Dem hätten die Expertinnen bezüglich der Machart auch zugestimmt. Ein Juwelier in den 1970er-Jahren habe den Wert des Goldes geschätzt und diesen eingraviert. Erst ab dem 18. Jahrhundert seien Ringe jedoch gepunzt worden. "Das hätte er eigentlich nicht machen sollen." Um das Alter offiziell festzulegen, müsse der Ring am Siegel geöffnet und eine Probe entnommen werden. 

"Wenn er tatsächlich auf das 16. oder 17. Jahrhundert zurückzuführen ist, wäre er 10.000 Euro wert. Wenn er jünger ist, 3000 Euro, meinten die Expertinnen." Von dem Adelsgeschlecht Schott von Schottenstein sei der Ring, dem Wappen nach zu urteilen, in jedem Fall. Dies habe ihm ein Nachbar und Nachfahre versichert, berichtet Herr. Für die Familie ist klar: "Er war jetzt 48 Jahre lang bei uns und da wird er auch bleiben. Aber es war gut, bei 'Kunst und Krempel' in Coburg dabei gewesen zu sein", resümiert Florian Herr. 

"Kunst und Krempel" aus Coburg: Termin für TV-Ausstrahlung steht fest

Die Sendung soll am 17. September 2022 um 19.30 Uhr im BR ausgestrahlt werden.