In der Nacht zum Montag (23. Mai 2022) ist es zu einem Polizeieinsatz auf der Baustelle des Coburger Globe am Güterbahnhof gekommen. 

Grund dafür waren drei Männer, die sich ohne Befugnis auf dem Baustellengelände aufhielten, wie die Polizeiinspektion Coburg mitteilt. Gegen 01.55 Uhr nachts verständigten Mitarbeiter vom Sicherheitsdienst der Baustelle die Polizei.

17-Jähriger und 19-Jähriger auf dem Kran - Polizei vereitelt Fluchtversuch

Als die Beamten vor Ort eintrafen, befanden sich ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger auf einem mehr als 40 Meter hohen Turmdrehkran. "Die dritte Person saß zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe des Krans auf dem Boden", berichtet die Polizei. 

Unmittelbar nach dem Abstieg vom Baukran unternahm einer der drei Männer einen Fluchtversuch, der jedoch scheiterte. Die Polizei legte dem 19-Jährigen daraufhin bis zur Feststellung seiner Identität Handschellen an. 

Ersten Erkenntnissen zufolge verursachten die drei Männer keinen Sachschaden auf der Baustelle - auch der Kran blieb wohl unversehrt. Da sich die drei Männer widerrechtlich in dem Baustellengelände aufhielten, ermittelt die Coburger Polizei nun wegen Hausfriedensbruchs.