Mit ihrem Schlachtruf "Bommel, Bommel, Helau" hatten die Karnevalisten bereits am Samstagvormittag das Rathaus gestürmt und die Regentschaft im Städtchen an sich gerissen. Und die Bad Rodacher sind in gewohnter Manier zum Feiern bereit, kamen in allerlei bunten Kostümen in die Strobel-Halle, um die Karnevalisten unter Präsident Herbert Müller und deren neues humorvolles Programm zu feiern.

Da sich die Großen nicht trauen, so Müller, gibt es heuer ein Kinderprinzenpaar: Lennox I. und Emma I.. Dass die beiden kein Wässerchen trüben können, das widerlegten sie gleich bei der Prinzentanz-Premiere rockig und kokett.

Drei Auszeichnungen gab es für die rührige Faschingsgesellschaft. Gernot Schöpf vom Fastnachtsverband Franken überreichte an Matthias Thumser und Christian Markus den Verdienstorden und an Lothar Gabriel den "Till von Franken" in Silber.
Und dann ging es auch schon los in ein turbulentes Programm mit Show- und Gardetanz, mit kleinen und großen Narren, mit lustigen Ulknudeln, einem zauberhaften Magic-Paar, prominenter Stepp-Aerobic, deftigen Büttenreden und viel Schunkelei im Publikum.

Die Bad Rodacher haben nicht nur tolle Tänzerinnen in ihren Reihen, sondern auch viel Nachwuchs mit den Tanzmäusen, den Tanzmariechen Jule und Klara und mit den Lollipops. Dazu kommen wahre schauspielerische und komödiantische Talente, wie Arne Müller, Corinna Trier und Moni Meister als klönende Georgenberg-Wanderinnen, Michael Pertsch (die Waldbühne Heldritt lässt grüßen) und nicht zuletzt auch Matthias "König" Thumser, der ein Tanz-Feuerwerk auf die Bühne legte.

Und Herbert Müller hat wieder seinen Enkel Jan in der karnevalistischen Lehre in die Bütt mitgenommen.
Die Terroranschläge in Paris gingen auch an der Faschingsgesellschaft Bad Rodach nicht spurlos vorbei. Anna Madouch, die als singende Botschafterin angekündigt war, ist zu ihrer Familie nach Frankreich gefahren.