Die Verkehrspolizei Coburg sucht nach dem Beteiligten eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagvormittag (7. Oktober 2022) auf der Bundesstraße 4 bei Creidlitz ereignet hatte. Ein 19-jähriger Coburger fuhr hier gegen 07.30 Uhr mit seinem silbernen Auto Mitsubishi Spacestar auf der B4 in Richtung Bamberg.

Zwischen den Ausfahrten B303 Richtung Schweinfurt und B303 Richtung Kronach wollte der 19-Jährige auf die linke Fahrspur wechseln, um einfahrenden Fahrzeugen Platz zu machen. Hierbei übersah er ein links neben sich fahrendes silbernes oder graues Auto und stieß mit diesem zusammen. Dabei kam es zum Kontakt zwischen der vorderen linken Seite des Mitsubishi und der rechten Seite des unbekannten Autos.

B4 bei Coburg: Doppelte Unfallflucht - Fahrer meldet sich bei Polizei, zweites Auto wird gesucht

Nach dem Anstoß zog der 19-Jährige sofort zurück auf die rechte Fahrspur, hielt anschließend aber nicht an, sondern setzte seine Fahrt in Richtung Lichtenfels fort. Erst am Abend des Unfalltages kam der Verursacher zur Polizei und meldete das Unfallereignis. Seinen Angaben zufolge soll auch das andere Fahrzeug, das unbekannte silberne Auto, seine Fahrt fortgesetzt haben. Ob dieser den Anstoß überhaupt bemerkt hat, ist nicht bekannt.

Am Auto des Coburgers wurde der vordere linke Kotflügel leicht eingedrückt und verkratzt, die Schadenshöhe beträgt rund 1500 Euro. Eine Begutachtung des Schadens durch Spezialisten der Verkehrspolizei Coburg ergab keine Hinweise auf das zweite beteiligte Fahrzeug. Der Unfallverursacher konnte sich zudem nur daran erinnern, dass es sich wohl um ein silbernes oder graues Auto gehandelt haben soll.

Zeugen des Unfallgeschehens, die sachdienliche Hinweise geben können, werden deshalb gebeten, sich mit der Polizei in Coburg in Verbindung zu setzen. Gegen den 19-jährigen Coburger wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.