Am Dienstagabend (19. Oktober 2021) ist es auf der A73 im Bereich der Anschlussstelle Ebersdorf bei Coburg zu einem Unfall gekommen. Das berichtet die Verkehrspolizei Coburg (VPI).

Demnach war ein 58-jähriger Mann mit seinem Skoda auf die Autobahn eingefahren und war unmittelbar danach zum Überholen eines Kleintransporters auf den linken Fahrstreifen gewechselt.

Ebersdorf bei Coburg: Autofahrer (58) wechselt sofort auf linke Spur - nachfolgendes Auto kann nicht mehr bremsen

Dabei übersah er den von hinten mit hoher Geschwindigkeit nahenden Wagen eines 22-Jährigen. Dieser konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen und fuhr mit voller Wucht auf.

Hierdurch wurde das Auto des Unfallverursachers noch seitlich auf den Kleintransporter geschoben, den er soeben überholen wollte.

Zwei der beteiligten Personen wurden leicht verletzt und zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die total beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

A73 in Richtung Bamberg gesperrt

Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb ein Fahrstreifen der A73 in Richtung Bamberg gesperrt. Die Unfallspezialisten der VPI Coburg haben die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

Die Arbeiten vor Ort wurden tatkräftig durch Angehörige der angrenzenden Freiwilligen Feuerwehren unterstützt. 

 

Vorschaubild: © Ralf Welz/inFranken.de (Symbolfoto)