Nach einem Zusammenstoß mehrerer Autos am Dienstagmorgen (10. November 2021) im Landkreis Bayreuth flüchtete der Unfallverursacher. Mithilfe von Videoaufnahmen will die Polizei diesen finden - hofft aber auch auf Hinweise der Unfallzeugen.

Eine 29-Jährige aus Hollfeld war am Dienstag gegen 7 Uhr mit ihrem Auto auf der Staatsstraße zwischen Hollfeld und Sachsendorf unterwegs, als sie drei Fahrzeuge überholen wollte. Sie hatte das erste Auto bereits überholt, als einer der vor ihr fahrenden Wagen ebenfalls ausscherte. Um nicht mit ihm zusammenzustoßen, wich die 29-Jährige nach links aus und fuhr über einen Leitpfosten. Dabei geriet sie ins Schleudern und prallte gegen das erste Fahrzeug der Kolonne, einen Sattelzug. Der Unfallverursacher fuhr indes aber weiter.

Kamera im Auto zeichnet Fahrerflucht auf

Da im Sattelzug eine Dash-Cam angebracht war, wurden der Unfall sowie die anschließende Unfallflucht aufgezeichnet. Laut Angaben der Polizeiinspektion Bayreuth-Land ist die Qualität der Aufnahme aber nicht besonders gut. Sicher sei aber, dass der Unfallverursacher eine dunkle Limousine älteren Baujahres fuhr, möglicherweise einen älteren Honda Accord. Das Fahrzeug müsste aufgrund des Zusammenstoßes an der linken Fahrzeugseite beschädigt sein.

Die Polizei schätzt den sonstigen Sachschaden auf rund 7000 Euro. Unfallzeugen sollen sich mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter der Telefonnummer 0921/5062230 in Verbindung setzen. Die Ermittler rufen vor allem den Fahrer eines entgegenkommenden dunklen Autos dazu auf, sich bei ihnen zu melden, da dieser ebenfalls in der Dash-Cam-Aufzeichnung zu erkennen ist und möglicherweise den kompletten Ablauf des Unfalls gesehen hat.

Mehr Aktuelles aus dem Raum Bayreuth: Neunjährige stürzt in Lichtschacht - Bergung gestaltet sich schwierig