Betzenstein
Brandstiftung

Nach Bränden in mehreren Waldstücken: Polizei überführt mutmaßlichen Brandstifter

Im Falle mehrerer durch Brandstiftung verursachter Waldbrände im Landkreis Bayreuth hat die Kriminalpolizei einen Durchbruch erzielt: Ein zunächst als Zeuge vernommener 22-Jähriger verstrickte sich in Widersprüche und gestand schließlich, die Feuer gelegt zu haben.
Waldbrand im Kreis Bayreuth
Nachdem es in mehreren Waldstücken bei Mergners im Kreis Bayreuth gebrannt hat, konnte die Polizei nun den mutmaßlichen Täter überführen. Foto: Ralf Hettler/dpa (Symbolbild)

Den Brandermittlern der Kriminalpolizei in Bayreuth ist es laut Polizeibericht gelungen, den Mann zu überführen, der für mehrere Waldbrände im Betzensteiner Gemeindeteil Mergners verantwortlich sein soll. 
 
Am Nachmittag des 10.06.2022 sowie am Vormittag des 21.06.2022 wurden in mehreren Waldstücken in der Nähe der Ortschaft im Landkreis Bayreuth Feuer gemeldet.

Nach Waldbränden im Kreis Bayreuth: Zeuge verstrickt sich in Widersprüche 

Dank dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr, welche auch eine Drohne zur Lokalisierung der verschiedenen Brandherde einsetzte, konnte trotz des sehr trockenen Waldbodens eine Ausweitung der Flammen verhindert werden. 

 

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen soll ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Bayreuth die Brände gelegt haben, berichtet die Polizei. Der zunächst von der Polizei als Zeuge eingestufte Mann verwickelte sich im Laufe der Vernehmung bei der Kriminalpolizei Bayreuth in Widersprüche und räumte schließlich die Taten ein. Der Mann muss sich nun wegen vorsätzlicher Brandstiftung strafrechtlich verantworten.