Im Fall eines sexuellen Übergriffs in der Bayreuther Mittelstraße melden das Polizeipräsidium Oberfranken und die Staatsanwaltschaft Bayreuth die Festnahme eines Tatverdächtigen. Die Ermittler der Kriminalpolizei Bayreuth konnten ihn dank eines entscheidenden Hinweises einer Zeugin überführen.

Am Dienstagmittag (19. Juli 2022) hatte ein Radfahrer eine 52-jährige Frau in der Bayreuther Mittelstraße zunächst angesprochen, als die Frau ihn aber abwies, hatte er sie umklammert und angefangen, sie zu begrapschen. Erst als sich eine Passantin in die Situation einmischte, ließ der Mann von ihr ab und floh. Sie war es auch, die der Polizei den wichtigen Hinweis nach einem gestarteten Zeugenaufruf lieferte, der zur Ergreifung des Tatverdächtigen führte.

Tatverdächtiger festgenommen: Bayreuther wird Richter vorgeführt

Der 35-jährige Bayreuther konnte am Dienstagmorgen (26. Juli) festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth beantragte kurz darauf wegen dieser und weiter zurückliegender Taten, wie räuberischem Diebstahl und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, einen Haftbefehl gegen den Mann wegen Wiederholungs- und Fluchtgefahr. Aktuell befindet sich der 35-Jährige in einer Justizvollzugsanstalt.

Auch in der Region passiert: Fußgänger schlägt Fahrradfahrer krankenhausreif - auf dem Gehweg gefahren

Vorschaubild: © Symbolfoto: SZ Photos/Adobe Stock (259484597)