Bayreuth
Neujahrsbaby

Bayreuth: Der kleine Jonathan ist das Neujahrsbaby 2020

Um 06.37 Uhr kam im Bayreuther Klinikum das erste Kind des Jahres 2020 zur Welt. Der kleine Jonathan kam damit 25 Tage zu früh auf die Welt.
 
Oberärztin Dr. Dirgis Langel (links) und  Prof. Dr. Christoph Mundhenke, Chefarzt der Frauenklinik der Klinikum Bayreuth GmbH (rechts), gratulierten den Eltern Christoph Münch und Stefanie Giese zur Geburt ihres Sohnes Jonathan Münch. Foto: Klinikum Bayreuth
Oberärztin Dr. Dirgis Langel (links) und Prof. Dr. Christoph Mundhenke, Chefarzt der Frauenklinik der Klinikum Bayreuth GmbH (rechts), gratulierten den Eltern Christoph Münch und Stefanie Giese zur Geburt ihres Sohnes Jonathan Münch. Foto: Klinikum Bayreuth

Am 1. Januar 2020 um 06.37 Uhr morgens war es soweit: Jonathan Münch ist das erste Baby des Jahres 2020, das im Klinikum Bayreuth auf die Welt gekommen ist. Das schreibt das Klinikum in einer Mitteilung. Prof. Dr. Mundhenke, Chefarzt der Frauenklinik, und Oberärztin Dr. Dirgis Langel gratulierten den Eltern Stefanie Giese und Christoph Münch gestern persönlich.

Jonathan kam 25 Tage zu früh auf die Welt

Jonathan hat den Zeitplan seiner Eltern ganz schön auf den Kopf gestellt: 25 Tage wären es bis zum errechneten Geburtstermin noch gewesen. Als erstes Baby des Jahres 2020 steht Jonathan damit im Mittelpunkt des Klinikums Bayreuth.

Derzeit erholen sich Mutter und Kind noch von der Entbindung, sind aber beide wohlauf. "Voraussichtlich können wir am Montag nach Hause", sagt Stefanie Giese. Für Christoph Münch ist bis dahin noch einiges zu tun: "Aktuell haben wir nach einem Wasserschaden daheim noch eine ziemliche Baustelle. Aber das Kinderzimmer ist fertig", sagt er. Für die beiden Eltern ist Jonathan das erste Kind. Das Baby startet mit 3.010 Gramm und 50 Zentimetern "gesund und munter ins Leben", schreibt das Klinikum Bayreuth.

Klinikum Bayreuth zieht positive Bilanz: 1372 Geburten im Jahr 2019

Auch der Rückblick auf das Jahr 2019 fällt im Klinikum Bayreuth positiv aus: 1373 Geburten - und damit 112 mehr als im Vorjahr - betreuten die Hebammen und das Ärzteteam der Klinikum Bayreuth im vergangenen Jahr gemeinsam (2018: 1.261 Geburten). Damit kamen 2019 insgesamt 1.414 Kinder zur Welt, darunter 36-mal Zwillinge. Die Jungen hatten dabei mit 737 gegenüber den Mädchen (677) die Nase vorne.

Prof. Dr. Mundhenke, der seit September Chefarzt der Frauenklinik im Klinikum Bayreuth ist, freut sich über die positive Entwicklung. "Es ist schön zu sehen, dass uns so viele werdende Mütter und junge Familien ihr Vertrauen schenken. Wir geben uns alle Mühe, ihnen einen guten Start ins gemeinsame Familienleben zu bereiten."

Im Klinikum Bamberg erblickte Baby Finn um 04.31 Uhr als erstes Kind des neuen Jahres zur Welt. Bereits um 4.14 Uhr gab es im Klinikum Coburg die erste Geburt des neuen Jahres.